Denn wir sind Schöpfer

Denn….wir sind Schöpfer wir kreieren und alles selbst, ob es uns gefällt oder nicht….unbewusst oder bewusst…

Wir kreieren uns nicht nur schöne Dinge und Situationen selbst, wir manifestieren und auch nicht nur gute Dinge.

Gute und Böse so wie negative und positiv, existieren im Universum nicht.

Wir können uns sogar Krankheiten kreieren .

Oder eine plötzlich eintretende Situation Kinder wir feststecken…

Banales Beispiel:

Du hast eine schlimme Allergie, die sich auf deiner Haut wieder spiegelt…

Beispielmöglichkeit!!

immer dann wenn du etwas Schönes worauf du Lust hast, vor hast….blüht deine Haut total auf und du ,,kannst“ so nicht mehr raus gehen.

Beispielmöglichkeit als Antwort!!!!

Dann könnte es verbunden sein, mit etwas tief in Dir oder es könnte sein das du eigentlich weißt warum du nicht mehr rausgehen ,,kannst.“

Evtl. Bist du ganz froh oder du erlaubst dir Spaß nicht…weil du damit aus Kindheitstagen etwas verbindest, unbewusst.

Es kann sogar sein, das deine Mama zuviel Angst um dich hatte, und immer schrie:,‘

,,Fass die Katze nicht an die überträgt Krankheiten!“

Oder mach dies nicht das macht krank…

Und du hast dir somit eine Art Alarm kreiert, ja auch Mütter können uns so etwas kreieren…

Häufig erlebe ich , wie Mütter sagen, das schon wieder dies und das umgehe im Kindergarten….

Sie würden sich schon mal bereit machen…

Schwups sind sie krank…die Kinder…

Wenn eine Mutter sich dann fragen würde, warum habe ich mir die Situation kreiert? Könnten es viele Dinge sein…es könnte sein…da sie eigentlich Aufmerksamkeit braucht weil sie das Gefühl hat, ihre Arbeit als Mutter wird nicht geschätzt , unterschätzt oder nicht gesehen…oder weil sie es sich einfach angewöhnt hat, sich anzupassen…eine Art Glaubenssatz…alle Kinder krank also meins auch…Bums…

Oder sie braucht einfach ,,Pause“ von ihrem eigenen Job und nimmt lieber den Tausch an, das Kranke Kind zu versorgen weil….so DARF sie endlich wieder mit ihm verbunden sein..

Dies geschieht alles meist unbewusst..

Verstehe mich nicht falsch, ich unterstelle die als Mutter keine Simulation!

Ich bin selber Mutter von drei Kindern, im Alter von 6, 10 & 19 Jahren…

Ich kenne all die vielen Dinge…auch durch meine eigenen Kreationen…

Genauso können wir uns auch fragen, warum wird das Kind so oft krank? Oder warum gerät mein Kind immer in solche Situationen? Es muss ja nicht allein Krankheit sein, es diente nur als Beispiel..!

Oder warum hat mein Kind das kreiert? (Aus Liebe und vertrauen zu Mama? Weil Mama recht haben muss? Wer weiß..es kann seh vieles sein..)

Wenn ein Kind krank ist am Morgen , und zuhause bleibt statt zur Schule geht..

Es dann schlagartig gesundet!

Ist es nicht unbedingt ein Simulant!

Fühle mal die Lasten die schlagartig abfallen, evtl, ist es extrem überfordert! Es ist wie uns auf der Arbeit, einfach mal alles viel zuviel!!!

Selbst wenn ein Kind das öfter macht, und es so wirkt ….könnte es ihm zuviel sein, oder Zuwenig Mama, oder der Wunsch nach heimischem Schutz…es könnte alles sein..

Kennt ihr alle diese Sätze?

,,zieh deine Jacke an sonst erkältest du dich!!“

,,sie hat ja keine Socken an, sie wird eine blasenentzündung bekommen.“

All diese Sätze können sich unbewusst und festsetzen und aktiv werden…

Schnupfen! O je das Kind wird krank! Schwupp krank! Dabei war es evtl erst mit ein Schnupfen 🤫

Ich habe mir diese Frage : Warum habe ich mir diese Situation kreiert?

schon so oft gestellt….selbst wenn die Kinder laut waren….oder mein Fahrrad Ben Platten hatte, oder mein Auto kaputt war…warum Termine platzten…damals! Warum ich jedes Wochenende Migräne hatte…alles!!! Sogar warum ich auf meinem Weg die Endometriose mitgenommen habe….auch das weiß ich mittlerweile…

Hihi

und bin erstaunt darüber was für ein Meister der Schöpfung ich dich bin!

Und du auch!🙏🏻🙏🏻💫❤️💕🦋

Lasst Kinder groß träumen

Wenn wir einem Kind …das dabei ist eine Idee für sich selbst zu entfalten…
schon im Voraus den Satz geben:
,,ach …du da musst du aber  in Schule noch besser werden usw…oder …puh aber das ist ja nicht realisierbar…usw..!“
NEHMEN wir dem Kind den RAUM, zur wahren Entfaltung.
Wir nehmen  ihm den Raum, zu einer großen Vision die es sich machen kann, zu einem großen Traum, den es sich verwirklichen kann!
Wir nehmen ihm die Möglichkeit sich zu entfalten.
Wir nehmen ihm den Raum für Kreativität!
Und all das aus evtl….
Weil WIR es uns nicht vorstellen können?
Puh…
Hart nicht wahr?
Wir können es evtl aus dem Grunde nicht weil!
❗️Es NICHT UNSERE IDEE oder TRAUM ist!
❗️Wir in Regeln feststecken die bestehen aus Gesellschaftskonstrukten  
❗️Wir glauben bestimmte Dinge vorher machen zu müssen
❗️Weil wir beschränkt denken und fühlen 
Wenn ein Kind! Einen Traum hat!
Oder eine tolle Idee!
Dann erlaubt es ihm, und EUCH diesen Traum, weiter zu träumen um ihm die Möglichkeit zu geben!
Diesen Traum zu verwirklichen!
Egal ob es in einem Schulfach gut oder schlecht ist!
Ob es 3 Arme dafür braucht oder 2
Ob es dafür Chinesisch sprechen muss oder nichtE G A L
Lasst ihm den Raum!
Für Visionen und Kreationen!
❤️❤️
Und erlaubt es euch selbst auch!
Wer gibt euch das Recht! Zu bestimmen! Welchen Weg, das Kind sich vorgenommen hat, als Seele und Mensch, hier auf der Erde! Seinen Weg zugehen? Um seine Träume zu entfalten?
Wer ?????
Denn aus den tollsten Visionen! Eines Kindes, sind irgendwann wundervolle, wertvolle, gewaltige  Erfindungen geworden!
❗️❗️❗️🦋🦋💫💫vor einer  gewaltigen fortschrittlichen Erfindung!
Stand immer eine Idee oder Vision  ❗️❗️💫🦋
🥰🥰❤️❤️🦋🦋🦋
Evtl. Ein kleines Kind das träumen durfte❤️🥰🦋

DIY Puppenvilla

(Benennung und Sichtbarkeit eines Markenproduktes)



Unsere DIY Puppenvilla

Wichtigste Zutat!!!

Kinder die machen dürfen wir sie es wollen!

Materialien:
-alter Schrank ohne Tür
-Kreidefarbe
-Stück Pappe für die Form des Daches (optional)
-alte Möbel vom Flohmarkt
-Stoffreste
-hübsche Tapeten (aus Tapetenbüchern)
-Klebstoff
-Schere
– evtl. Nähmaschine (hier war sie nicht nötig)

Die Bilder zeigen euch denke ich schon sehr gut, wie was gemacht wurde.

Freestyle! Nachhaltigkeit ist auf jeden Fall bei uns wichtig gewesen!
Und FREUDE

Es gibt dazu auch ein kleines Video

Achtsamkeit oder einfach, meditatives Machen

Hühnerstall reinigen….bei frischer Luft ….ich nenne so etwas…💫meditatives Stall ausmisten…💫
weil ich SELBST die ekeligsten arbeiten, meditativ vollziehe. ❗️Und dann wird aus Ekelig oder nervig oder doof!

DEINE ZEIT

Auch Toiletten putzen von anderen sind für mich kein Problem 👍👍

Als Mama hab ich damals dazu keine Zeit gehabt, Bzw sie mir nicht erlaubt.🌺

Da musste ich improvisieren!

Erst kam die To-Do Liste: die Form der Liste die mich in die Leistungssteigerung katapultierte! Grausig!!

Dann war es Refraiming….(was nicht lange hielt) denn , sich alles hübsch reden, ist selbstverar…🤪🤪

Jede Arbeit im und am Haus!

Dann! Und das war es, und ist es bis heute!

Wurde meditativ , ruhig, langsam, still, ohne Hetze, und sich selbst hetzen durch sich selbst, genießend verrichtet.

Denn der Treiber und Pusher!!!

Bist immer du selbst!

Du #findedichselbstwieder, in deiner Beschäftigung, egal ob sie erstmal gefällt oder nicht

Mittlerweile, bin ich selber #Coach für #Transformation, 💕habe erkannt💕 das ich mit dir Zeit nehmen kann!!! ❗️❗️Und es mir erlaubt.❗️❗️ich mit 41 Jahren , Mama von 3 Kindern (7-19 Jahre), einem Ehemann, 21 Tieren auf dem Hof…

Und die Anzahl der Lebewesen hier , spielt keine Rolle!

Alles beginnt bei dir, mit dir, durch dich!

Aber 🌺das #Meditative Stall, Haus…#Wäsche waschen usw mache ich immer noch🌸 und somit habe ich noch mehr Zeit für mich!!

Und das alles neben #Sport#Kinder#Meditaionen#Yoga……..#Haushalt#Tiere…Ehemann…alle sowas

Warum?

Na weil es mich innerlich ruhig werden lässt, und ich hinter allem den Sinn nicht nur ERKENNE sondern auch Erfühle

Und ! Weil ich so erkannt habe, was wirklich sinnvoll in unserem Leben ist, und was nicht❗️❗️❗️

Es sagen so viele sie seien so …feinfühlig…

Na dann mal ran

Hühner sind wie Geheimdetektive….sie sind immer irgendwo, sie lauern hier hinter jedem Stein!! Du bist hier nie!!
unbeobachtet

Tutorial EmoticonBooks für Kinder

auch als Journal für Mama sehr schön….Also lass Mama mit machen!! Sich ihr eigenes zu basteln….

Emotionbooks….statt Journals

Auf gehts….lass Dein Kind sich ein Emotionbook basteln….

Dein evtl. Perfektionismus ist hier unerwünscht!!!

Materialliste:

  • 1 Notizbuch hier haben wir Ringbücher genutzt…dein Kind darf entscheiden
  • Bastelpapiere, Geschenkpapiere auch gerne Reste….bunt, gemustert…wie dien Kind will…je mehr zur Vefügung steht…desto mehr ist für dein Kind möglich
  • Klebestift (flüssig ist sichtbar unschön)
  • Schere
  • Knöpfe, Perlen…optional
  • Aufkleber ODER alte Zeitschriften vom Kind…mit schönen Sprüchen, Bildchen oder Worten zum Ausschneide….keine Grenze setzen da…hol raus was da ist
  • Stifte.. Bleistift
  • DEIN KIND DARF SO VIEL WIE MÖGLICH ALLEINE MACHEN!!! Du dienst nur zur Hilfestellung wenn nötig!!
  • Ermutige und bestärke es gerne wenn es glaubt etwas nicht zu können. Den PERFEKTIONISTEN bitte an die Seite stellen…sag ihm er hat Zeit für sich!
  • 1.
  • Front und Rückseite des Buches verschönern
  • Lege das Notizbuch auf ein schönes Papier und ummale es mit dem Bleistift
  • Dies machst du auch mit der anderen Seite des Buches (dann hast du zwei schöne Teile für den Vorderen und Hinteren Umschlag deines Buches)
  • Diese ausschneiden und mit Klebestift aufkleben….
  • Schnipse mit der Schere LINKS und RECHTS von den Rongen des Buches,das Papier ein
  • klappe diese Schnipsstücke nach oben
  • Schneide die Schnipsel die hochstehen jetzt ab
  • Wenn du ein Band am Notizbuch hast
  • klebe das hübsche Papier einfach trotzdem auf
  • hebe es ein bisschen an der Stelle an wo das Band oder Gummi dran steck
  • Markiere die Stelle AUF deinem hübschen Papier
  • Schneide bis zur Markierung das Papier ein
  • Siehe Foto
  • Ziehe das Band einfach am Einschnitt hoch und klebe jetzt das Papier nochmal an der Stelle fest

Die Außenteile sind jetzt fertig am Buch…..jetzt gehen wir an das Innere…und machen es hübsch und teilen es ein….

  • Teile dein Buch auf 3 Teile oder mehr…
  • Jedes Teil bekommt jetzt ein Deckblatt als TRENNSEITE
  • Mache es wie bei der Front..male mit dem Bleistift eine Schablone auf ein schönes Papier..
  • ACHTUNG! es MUSS breiter sein als das Buch.
  • Es soll wie ein Lesezeichen oben ein Stück herausschauen wenn das Buch geschlossen ist
  • (falls du da Hilfe benötigst…hole sie dir gern
  • Dieses Papier klebst du ganz einfach, auf eine Seite deines Buches…
  • Du kannst jetzt einschneiden , so das ein Teilchen stehen bleibt das herausschaut…
  • das machst du jetzt mit den anderen Teilen die du dafür ausgesucht hast auch
  • Dann sieht es aus wie auf dem Foto
  • Stufenweise die Lesezeichen einschneiden

Du kannst NICHTS falsch machen……sieh FOTO und es klappt….

  • Mache kleine Schilder aus Papierresten und nutze Aufkleber um diese Trennseiten hübsch zu machen…
  • da es ja ein Emotionbook ist also ein GEFÜHLSBUCH oder ,,was ich empfinde Buch´´
  • suchst du dir jetzt aus, WAS für Gefühle du mit DEINEM Buch teilen möchtest…
  • Diese Kinder möchten ihrem Buch mit teilen:
  • Sorgen, Ängste Wünsche Erinnerungen, und WAS SIE TOLLES ERLEBEN WOLLEN
  • und wofür sie Dankbar sind
  • DIR SIND DA KEINE GRENZEN GESETZT
  • WÄHLE DU AUS WAS DU IN DEIN BUCH SCHREIBEN MÖCHTEST

Hier mal die Bücher dieser Kinder die hier ganz fleißig und voller Freude ihr Bücher gebastelt haben…..

und Meine hihihih ich habe natürlich ganz viele eigene

Dein Buch darf überall mit hin…oder gib ihm einen schönen Platz…es ist DEINS…nur DU darfs entscheiden ob jemand darin lesen darf!!

Die Bücher dieser Kinder hier…sind GEHEIM