Angst fühlen, Angst als Wachstumsschub

In Gedenken an all die Menschen da draußen, die es schon getroffen hat, die gestorben sind oder die es betrifft, und treffen könnte!

Ich glaube sie hätten und würden uns auffordern, alles zugeben, was in unserer Macht steht! Um …..wahrhaftig zu leben als Mensch!

Wenn sie die Wahl gehabt hätten, was hätten sie getan?

In der jetzigen Zeit, wo der Coronavirus, und im Griff zu haben scheint. Dürfen wir tief in uns blicken und fühlen.

Meine Art mit der Angst umzugehen ist folgende…

1. Ich FÜHLE wovor genau habe ich Angst?

2. Ich zähle auf und fühle jedes einzelne Detail.

3. Was kann ich JETZT tuen, um alles zutuen was ich hätte tuen können, um mir ein ruhiges Gefühl zugeben, das ich wenigstens alles gegeben habe, um meine Familie und Freunde zu schützen.

Aber auch! Was hätte ich so gerne noch getan, oder gelebt! Oder aus mir heraus geholt!

4. Ich komme in meine Macht und TUE es!

Bei mir sind Ängste da wie: Familie könnte angesteckt werden, die Firma darunter leiden und in die finanzielle Krise gehen, unsere Träume, die wir gerade verwirklichen könnten alle zerbrechen. Menschen könnten auf der Straße sitzen, und Hunger haben, ENDZEIT Szenarien können sich bei mir Filmreif mit Oskars bei mir abspielen!

SO! Was tue ich?

Ich gehe näher in die Beziehung zu meiner Familie als ich je getan habe.

Ich biete anderen meine Hilfe an, und komme endlich in meinen Mut.

Ich nutze die Zeit intensiver um mich mit anderen Menschen zu verbinden, weil ich gemerkt habe, das ich auch da noch nicht alles gegeben habe.

Ich schaue wo genau ich meine Kinder noch mehr stärken kann, körperlich und geistig! Und SETZE es mir best möglich um! SOFORT

Und und und

Der Corona Virus fordert uns auf!

In unsere eigene Macht zu kommen

Uns wieder zu verbinden auf tieferer Ebene (weniger oberflächlichkeiten)

Ehrlich mit sich SELBST und seinen Gefühlen die meist versteckt werden, umzugehen

Dort hinzuschauen in und, wo wir NICHT hinschauen wollen!!! Und dies anzunehmen

Er fordert uns auf, endlich Mensch zusein, auf der Erde.

In den Ausgleich der Elemente zu kommen

Er fordert und Aber vor allem auf ! Unsere eigene Macht zu nutzen, um endlich unser volles Potenzial zu entfalten!

Mit Gefühlen wie : Scham! Ich bin nicht gut genug! Ich reiche nicht aus! Ich bin nicht hübsch! Dafür muss ich aber sexy sein! Dafür brauche ich Geld! Dafür muss ich studiert haben!!!

MIT diesen Unsicherheiten und Gefühlen umzugehen, und zu erkennen, das es alles Dinge sind, die unser eigenes Potential zurück halten!

Wir können unser volles grenzenlos Potential so stark entfalten, trotz dieser Ängste und Zweifel!

Eine Seele in Mensch muss nicht studiert haben um Menschen zu helfen!

Sie darf auch Informationen tief und interessiert und gewählt, so aussuchen das sie Menschen helfen kann, auf eine Weise, wie es für sie gedacht ist! Hier auf der Erde!

Jeder Mensch hat Ängste! Jeder Mensch hat Träume, jeder Mensch hat Gefühle! Und jeder Mensch hält etwas zurück!

Auch du!

Nutze die Angst um zu fühlen , was , wen, und was auch in Dir du gerne gemacht hättest…wenn da nicht der Virus wäre!

Und mache es JETZT

Aber schaue nie von deinen Ängsten weg!

Falle aber auch nicht in Selbstmitleid

Fühle deine Ängste, erkenne sie, benenne sie, und tue das was du tuen kannst und viel mehr! Und tue das was du schon immer wolltest!

Denn darum geht eS! Endlich in die eigene Macht kommen, aufzustehen! Zu dir stehen! Nimm es an als einen gewaltigen Wachstumsschub in Dir!